You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

Einkaufsstrategie

Der Einkauf der PERI Gruppe leistet einen Beitrag zur Steigerung der Nachhaltigkeit der Unternehmensaktivitäten, indem er seine ökologische und soziale Verantwortung ernst nimmt. Hierbei betrachtet der Einkauf stets den gesamten Warenfluss und gibt Anregungen zur Verbesserung der Prozesse und Methoden und der Total Cost of Ownership. Für den Einkauf bei PERI sind langfristige Zusammenarbeit, der Aufbau von Vertrauen, nachhaltiges Handeln, soziale Verantwortung und die Achtung des Einzelnen wichtige Leitlinien der täglichen Arbeit. Diese werden auch beim Einkauf von Rohmaterial, Produktionsmaterial, Gemeinkostenmaterial und Investitionen beachtet. 

Der Einkauf der PERI Gruppe und seine Lieferanten respektieren und unterstützen die PERI Leitlinien und arbeiten aktiv an deren Umsetzung, als Voraussetzung und Basis einer vertrauensvollen Zusammenarbeit und einer partnerschaftlichen Geschäftsbeziehung.

Die Definition von Einkaufserfolg bedeutet für uns:

Ambition

  • Aufbau einer Einkaufsorganisation, die Hochleistungen in Höchstgeschwindigkeit mit maximaler Flexibilität erbringt.
  • Wir wollen mit standardisierten Kern- und Unterstützungsprozessen kooperativ mit unseren internen Kunden und Lieferanten zusammenarbeiten, um unsere Effizienz in den Bereichen Qualität (Q)-Kosten (K)-Liefertreue (L) deutlich zu steigern.

Strategie

  • Mit einer hochqualifizierten, globalen und strategisch ausgerichteten Einkaufsorganisation bauen wir systematisch ein Lieferantennetzwerk auf, basierend auf ein globales Lieferantenmanagementsystem und einer kontinuierlichen Entwicklung von strategischen Partnerschaften.

Ziele

Die Ziele des Einkaufs definieren sich für die einzelnen Bereiche: 

  • Die Bereitstellung der erforderlichen Roh- und Produktionsmaterialien zum richtigen Zeitpunkt, in der richtigen Menge, in definierter Qualität, am richtigen Ort zu optimalen Preisen.
  • Die Versorgung der internen Kunden mit Gemeinkostenmaterial, mit minimalem Auf-wand, in der geforderten Qualität, zu optimalen Preisen
  • Der technisch und wirtschaftlich optimale Einkauf von Investitionsgütern unter Berücksichtigung des Total Value of Ownership.
  • Die Auswahl und das Management von Lieferanten unter Einbeziehung sämtlicher Faktoren der Lieferantenbeziehung über den Preis und die Qualität hinaus. Dieser Lieferantennutzen definiert sich etwa über die Innovationsfähigkeit des Lieferanten, eine Exklusivität für PERI und die Service-Qualität der Zusammenarbeit.